Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Die Fortbildung zur Sedierung in der gastrointesinalen Endskopie basiert auf der Grundlage der S3 Leitlinie der AWMF und dem Curriculum der DEGEA. Dabei sollen die theoretischen Kentnisse und praktischen Fähigkeiten, insbesondere im Komplikationsmanagement, regelmäßig aktualisiert werden.  

Nach Abschluss der Veranstaltung:

Die Teilnehmenden erwerben grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Bezug auf die Überwachung von sedierten Patienten in der Endoskopie.

Inhalte: 
- Pharmakologische Grundlagen
- Hygienische Richtlinien
- Komplikationsmanagement (BLS; ALS)
- Intra- und postendoskopische Überwachung
- Dokumentation
- Juristische Aspekte

Zielgruppe:
Gesundheits- und Krankenpfleger /innen
Medizinische Fachangestellte

Termin: 02.09.2019- 04.09.2019

Maximale Teilnehmerzahl : 12
Kursgebühr: 450€
Umfang: 24 Unterrichtseinheiten á 45min

Anmeldungen / Organisation über die Halle School of Health Care

 Anmeldung 

Kontakt: 

Leitung: Ralf Becker
Telefon: 0345 557 - 1402

Koordinator: Dr. Susanne Saal
Telefon: 0345 557 -4474

eMail