Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Was ist Durchflusszytometrie?

 

Definition: Durchflusszytometrie ist eine automatisierte Messung von Fluoreszenz- und Streulichteigenschaften von Zellen/Partikeln in Suspension. Mittels Markierung von Zellmolekülen mit fluoreszenzmarkierten Antikörpern und Messung in der Durchflusszytometrie lassen sich Lymphozyten typisieren.

Vorteile zur Mikroskopie umfassen die Schnelligkeit der Analyse (1000-2000 Zellen pro Sekunde gemessen), die Objektivität und die Auflösung der Messbereichs (z.B. 10 000 Kanäle für eine Fluoreszenzeigenschaft).

Geräteausstattung:

·  FACSCalibur (BD) mit 2 Lasern (488, 633 nm) bis zu 4 Farben-Analyse

·  FACS Canto (BD) mit 3 Lasern (405, 488, 633 nm) bis zu 8 Farben-Analyse

·  FACS Aria III Fusion mit Workbench (BD) zur Zellsortierung 

·  Inverses Fluoreszenzmikroskop (Leica) mit hochauflösender Kamera und 
      Metaview-Software