Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Immundefektdiagnostik

1. Qualitativer und quantitativer Antigennachweis (Oberfläche, intrazellulär) 
      
Lymphozytentypisierung ('zellulärer Immunstatus', T-, B- NK-,
         Ratio CD4/CD8)
 
      - Überwachung einer Transplantatabstoßung (Virusinfektion?)
      Überwachung von Immunsuppression (Helferzellzahl zu stark dezimiert? 
        Virusinfektion?)
      - Überwachung der B-Zelldepletion unter Rituximab-Therapie
      - Bestimmung von Thymus-entstammenden Vorläuferzellen zur Abklärung bei 
        Lymphopenie
      - Nachweis von suppressiven T-Regulatorzellen
      - Messung des T-Zellrezeptor-Repertoires (Klonalität?)
      - Bestimmung des Anteils von B-Gedächtniszellen und T-Gedächtniszellen 
        (ausreichende Differenzierung?)
      - Bestimmung der CVID-Subtypen (Freiburg-Klassifikation)

2. Messung antigenspezifischer T-Lymphozyten mittels Tetramer- und 
      ELISPOT-Technologie

3. Funktionelle Granulozyten-/Monozytentests 
      - 
Antigenpräsentationsfähigkeit der Monozyten ('Immunparalyse') 
      - Phagozytose bzw. Oxidativer Burst

4. Bestimmung der NK-Zellzytotoxizität (CD107-Nachweis)

Unseren Anforderungsschein finden Sie hier
Die Präanalytik-Anforderungen finden Sie hier.